Montag, 20. November 2017

Leider schon wieder vorbei ...

... ist unser Wochenende mit Gundhild Fette und ihrem Kurs "Handquilten in alle Richtungen" in Hofgeismar.

Wir waren eine Gruppe von 12 "Schülerinnen", die sich mit Gunhild Fette in der "Evangelische Tagesstätte Hofgeismar" getroffen haben. Samstagmorgen um 09:30 Uhr ging es los und wir waren alle so gespannt was uns da erwartet.
12 fremde Frauen trafen sich im Kursraum und waren binnen Minuten eine familiäre Gruppe, einfach toll. Es gab eine kurze Einführung nebst Lockerungsübungen und dann durfte sich jede an einem Übungsplatz setzen.

Mit viel Liebe und Einsatz hatte Gunhild Fette diese Übungsplätze, immer 4 Damen an einen Quiltrahmen, eingerichtet. Im Nachhinein haben wir feststellen dürfen wieviel Arbeit das gemacht haben muß.


Hier haben wir uns 2 Tage aufgehalten und jede Menge gelernt und trotzdem auch viel Spaß gehabt. Für mich war es nicht nur ein Lernwochenende sondern auch gleichzeitig eine kleine Auszeit und ich denke, die anderen Damen hatten es ähnlich gesehen. Neue Kontakte zu Patchworkerinnen wurden geknüpft und auch Adressen ausgetauscht und sich versprochen in Verbindung zu bleiben.

Das war für jeden des Übungsstück


Mittig seht ihr eine kleine Nadel in dem Quadrat, welches 1 x 1 inch groß ist. Mein erster Gedanke, hm - die paßt ja kaum zwischen Daumen und Zeigefinger, so winzig ist die Nadel, und damit soll man auch noch nähen können? Frau kann und es ging gar nicht so schlecht! Alles nur eine Frage der Technik und die hat uns Gunhild Fette auf ganz tolle Art und Weise vermittelt.

Nach allen Übungsschritten bekamen wir von ihr auch noch einen Einblick, wie Frau auf einfache Art und Weise einen Quiltrahmen für uns bauen können. Auch sehr hilfreich für uns, wenn wir zu Hause fleißig weiterüben werden. ;-))

Klar, daß wir in der kurzen Zeit, die förmlich an uns vorbei raste, nicht komplett fertig werden konnten. War ja auch nicht Sinn der Sache. Etwas Hausaufgabe sollte ja noch übrig bleiben. Aber immerhin habe ich doch ein bisserl was geschafft.


In erster Linie ging es ja darum, die Techniken des "Quiltens in alle Richtungen" zu erlernen und das haben wir. Für die Gleichmäßigkeit der Stiche heißt es jetzt für uns zu Hause üben, üben üben ...

Damit das alles auch zu Hause gut gelingt habe ich mir mein Übungswerkzeug geich mitgenommen ;-)



Hier noch einmal ganz herzlichen Dank, liebe Gunhild, es war ein wunderschönes und sehr lehrreiches Wochenende, daß leider viiiiiiel zu schnell vorbei war. Und noch etwas, meine Erwartungen hast Du bei weitem übertroffen!




Kommentare:

  1. Oooo, da können wir ja demnächst wunderbare Quiltarbeiten sehen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja auch Fan von Kursen, man lernt nette Gleichgesinnte kennen und kann jede Menge neuer Erfahrungen mitnehmen. Einiges was dein Übungswerkzeug ist kenne ich überhaupt nicht. Magst noch ein Beitrag dazu machen???
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara