Donnerstag, 4. Januar 2018

Frust schieben ...

Hab gestern auf den Hintergrundstoff von meiner Weihnachtsdecke Vliseline H640 aufgebügelt. Als ich später das Top draufgelegt habe scheint diese blöde Schrift auf der Vliseline durch das Top durch. Das Binding wird dann genau vor dem Aufdruck angenäht (boah - ich bin sowas von wütend im Moment), und das am frühen Morgen ....


So kann ich das doch auf keinen Fall lassen. Also ab in die Tonne mit 1 m Stoff und 1 m Vliseline!

 Das Risiko, trotzdem meine Weihnachtsdecke samt dem Aufdruck fertigzunähen und darauf zu hoffen, daß der Aufdruck sich vieleich auswäscht, gehe ich bei meiner vielen Arbeit nicht ein.

Ist doch eigentlich Schummelei wenn ich von den 90 cm auch noch mal 2 cm abschneiden und wegschmeißen muß, damit der blöde Randaufdruck nicht durch einen hellen Stoff scheint.

Leider ist Urlausbzeit, somit kann ich bei Vliseline niemanden erreichen - (Kopf kratz) bei so einem großen Werk keiner da ...???




Kommentare:

  1. Bei Stoffen hast Du auch die Webkanten, die man nicht benutzen kann in einem Top, also auch da ist Verschnitt. Es interessiert mich jetzt aber sehr, was Freudenberg zu Deiner Anfrage sagen wird, bitte laß´ es mich wissen.

    Deinen Groll kann ich echt gut verstehen, ich würde mich auch grün und blau ärgern.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) Danke Nana, für Dein Verständnis.
      Was den Stoff betrifft, der ist in der Breite immer mehr wie 110 cm.
      Nur bei dem Druck, (mir ist das in über 40 Jahren nähen auch och nie bewußt geworden, muß ich gestehen) steht nirgendwo bei Beschreibungen von Freudenberg, daß man die Druckkante bei hellen Stoffen vielleicht wegschneiden muß oder das sich der Druck evtl. rauswäscht. Wie gut für die Firma, daß ich in Deutschland wohne .... (lach). ich werde aber nächste Arbeits-Woche das Thema mit der Firma klären.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das Du Dir die Zeit dazu genommen hast.
Ganz liebe Grüße
Barbara